Read more about the article Il bacio di Tosca
Floria Tosca places a crucifix on the chest of Scarpia, whom she has just killed.

Il bacio di Tosca

Emanzipation und Versöhnung bedingen einander.

Eine fiktive Gesprächsrunde zum Thema: Vatermord und Aussöhnung. Ein indischer Guru, Master Yoda, Tyrion Lennister, Giacomo Puccini, ein Psychoanalytiker und ein Psychotherapeut diskutieren über den psychologischen Begriff Vatermord. Sie bringen Beispiele aus der Oper Tosca, den Film Star Wars, der TV-Serie Game of Thrones, und ein Fallbericht aus der Psychotherapie. Die Geschichte, die Politik, die Kultur und die therapeutische Praxis sind voll von Beispielen, bei denen Emanzipation oder ein Generationenwechsel nur mit Mord (wörtlich/bildlich) möglich wird. Es kann ein realer Mord sein oder ein symbolischer Mord. Der metaphorische Vatermord kann den Umsturz oder die Auflösung von Autorität sein.
Die Referenten kommen in der Diskussion zum Ergebnis, dass es für eine nachhaltige Emanzipation auch eine innere Aussöhnung braucht.

4 Comments
Il bacio di Tosca – Tosca’s Kiss
Tosca places a crucifix on the chest of Scarpia, whom she has just killed.

Il bacio di Tosca – Tosca’s Kiss

Emancipation and reconciliation are interdependent.

A fictional round table discussion on the subject of patricide and reconciliation. An Indian guru, Master Yoda, Tyrion Lannister, Giacomo Puccini, a psychoanalyst and a psychotherapist discuss the psychological concept of patricide. They bring examples from the opera Tosca, the film Star Wars, the TV series Game of Thrones, and from psychotherapy. History, politics, culture and therapeutic practice are full of examples where emancipation or a generational change are only possible with killing the father (literally/figuratively). The murder can be a real or symbolic. The metaphorical patricide can be an overthrow or dissolution of authority.
In the discussion, the speakers conclude that a real or mental reconciliation is needed for sustainable emancipation.

0 Comments
Schuld, Schulden, schuldig
Bild: Statue in Rheinau bei der Holzbrücke. Foto: Marc Melchert 2012.

Schuld, Schulden, schuldig

Der äussere Richter, der innere Richter:
Schulden und Schuldgefühle

Das Gespräch vom 3. März 2014 zwischen dem Rechtsanwalt Dr. iur. Urs Egli und dem Psychotherapeut Dr. med. Marc Melchert über das Thema Schuld, Schulden, schuldig.
Für den Juristen sind Schulden eine grosse kulturelle Innovation. Die Arbeitsleistung bekommt einen handelbaren Wert. Der äussere Richter (das Schuldrecht) regelt die aus den Schulden entstehenden Beziehungen. Für den Psychotherapeuten sind Schuldgefühle nicht eigentliche Gefühle, sondern die kognitive Abstraktion von Schamgefühlen. Es ist der innere Richter, der anregt Abhängigkeiten aufzulösen, um die Autonomie zu erhalten.

0 Comments

End of content

No more pages to load